Vor 66 Millionen Jahren existierte kein Mensch auf der Erde – und Schuppentiere lebten bereits. Kleine intelligente Säugetiere, die mit Schuppen bedeckt sind, aber einen zarten Bauch haben, könnten mittelalterliche Menschen dazu gebracht haben, über Drachen zu phantasieren. Aber im 21. Jahrhundert ist die Existenz dieser erstaunlichen Kreaturen bedroht – seit vielen Jahren werden sie zum Essen gefangen. Aber vielleicht ist eine Freundschaft zwischen Menschen und Schuppentiere möglich?

Das Schuppentier ist das am häufigsten geschmuggeltes Tier. Er steht auf der Liste gefährdeter Arten.

Dieses Tierchen wurde auf dem Markt geboren, während seine Mutter in einem Käfig auf ihren Käufer wartete. Das Baby war wie seine Mutter erschöpft und dehydriert und hatte kaum Überlebenschancen.

Für die Besitzer seiner Mutter war er nur eine Last – zu klein zum Essen, zu schwach zum Wachsen, zu viel Aufmerksamkeit erfordernd. Glücklicherweise gab es eine freundliche Person auf dem Markt, die den Telefonnummer von Ofua hatte.

Kleines Schuppentier. Quelle: novochag.com

Als Ofua erfuhr, dass es sich um ein neugeborenes Schuppentier handelte und dass die Besitzer bereit waren, sich leicht von ihm zu trennen, sprang Ofua ins Auto und legte 50 Kilometer zurück. Er wusste, dass jede Minute zählt.

Als der Retter eintraf, war das Jungtier bereits in einem schrecklichen Zustand: es hatte Hypoglykämie, Erschöpfung und es kühlte sich sekundenschnell ab. Aber es gab noch Hoffnung – und der Mann brachte das Schuppentier ins Wildlife Center, wo es alles Notwendige gab, um ihm zu helfen.

Er fütterte das Schuppentier aus einer Milchflasche und hielt es auf seinem Rücken und seinen Armen. Wächst das Baby in der Wildnis auf, lernt es das Leben kennen, indem es auf dem Schwanz seiner Mutter reitet, während sie nach Ameisen jagt.  Statt einer Mutter hatte das Baby Ofua. Schuppentier wurde stärker.

Schuppentier. Quelle: novochag.com

Obwohl er und Ofua sich aneinander gewöhnt haben, hat der Mann keine Pläne, das seltene Tier in ein Haustier zu verwandeln. Wenn das Baby etwas stärker ist, wird der Retter es in das Tierschutzgebiet für erwachsene Schuppentiere schicken.

Quelle: novochag.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine traurige Hündin weigert sich, den Eingang ihren ehemaligen Besitzer zu verlassen

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Schweinchen lebt mit fünf Hunden zusammen und glaubt, es sei einer von ihnen

Mehr anzeigen

Eine Mutter wollte Privatsphäre und baute eine alte Scheune in eine Mikrovilla um