Der Mensch ist sicherlich eine interessante Spezies, aber das Tierreich ist voll von interessanten Charakteren.

Oft gibt es Videos, in denen sich das Tierreich mit einigen seiner unerwarteten Mitglieder anfreundet. Es ist berührend zu sehen, wie zwei so ungleiche Freunde Artenunterschiede im Namen der Freundschaft hinter sich lassen.

In dieser Kurzgeschichte geht es um einen eher seltenen Fall - diesmal haben es ein Welpe und ein Vogel geschafft, Freunde zu werden.

Tiere. Quelle: apost.com

Bei dem rauen Wetter fand der kleine Kerl Wärme und Ruhe unter den Flügeln einer gutmütigen Gans.

Ein Passant sah etwas, das wie eine Ente oder Gans aussah, auf der Straße – das Tier beschloss sich um einen erfrorenen Welpen zu kümmern.

Susan Padapetra berichtete über den Vorfall auf ihrer Facebook-Seite. Sie beschreibt, wie es einem Mann gelang, eine Gans mit einem Welpen zu finden, der sich vor Kälte und schlechtem Wetter unter ihren Flügeln versteckte. Die Geschichte ereignete sich in Montana und verbreitete sich schnell in den sozialen Medien.

Tiere. Quelle: apost.com

Das menschliche Verhalten reicht von Altruismus bis zu überzeugter Selbstliebe. Es gibt viele Menschen, die bereit sind, sich zum Wohle anderer zu opfern - es gibt aber auch viele, die einfach nur bösartige Egoisten sind.

Auch heute gibt es viel Intoleranz und Hass in unserer Welt. Diese Gans hat jedoch beschlossen, alle Unterschiede zwischen ihr und dem gefrorenen Welpen hinter sich zu lassen.

Stattdessen beschloss sie, ihrem mütterlichen Instinkt zu folgen. Sie wollte den armen Hund vor der Kälte schützen und tat, was sie in dieser Situation tun konnte - sie deckte ihn mit ihren Flügeln zu und hielt ihn warm und ruhig.

Quelle: apost.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Milliardär baute die Arche Noah in der Wüste, doch sein Experiment scheiterte, Details

In einem verlassenen Gebäude wurde ein „Katzenwohnheim“ entdeckt: man rettete pelzige Bewohner acht Stunden lang

Die 29-jährige Katze ist den Menschen dankbar, die ihr einst ein neues Leben schenkten

Brigitte Nielsen war die zweite Frau von Sylvester Stallone: Sie brachte ihr letztes Kind im Alter von 53 Jahren zur Welt

Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein altes Ehepaar musste seinen Hund auf der Straße verlassen: der Hund lebt nun mit einer streunenden Katze zusammen

Die Frau adoptierte zwei Kinder mit einem Jahr Altersunterschied, und es stellte sich heraus, dass sie Geschwister sind