Wildtiere brauchen Rettung und Hilfe genauso wie streunende Katzen und Hunde. Manchmal ist menschliche Hilfe unerlässlich. Ein kleiner Puma namens Pumpkin wurde mutterlos zurückgelassen, aber eine fürsorgliche junge Frau war bereit, diese Rolle zu übernehmen.

Puma und Mädchen. Quelle: petpop.com

Die 22-jährige Lauren Thompson aus England hilft seit mehreren Jahren bedürftigen Wildtieren. Sie arbeitet ehrenamtlich bei der Cornwall Nature Conservancy, einem Schutzgebiet für bedrohte Arten. Ihr besonderer Schützling ist ein verwaistes Pumamännchen namens Pumpkin.

Puma und Mädchen. Quelle: petpop.com

Nature Conservancy, wo Lauren arbeitet, rettete Pumpkin als Kätzchen. Schon früh verlor das Baby seine Mutter und wurde mit den Gefahren der Wildnis allein gelassen.

Glücklicherweise wurde er noch rechtzeitig entdeckt. Das Kätzchen brauchte ein neues Zuhause, um rund um die Uhr versorgt und beaufsichtigt zu werden. Lauren hat sich daraufhin sofort bereit erklärt, ihn bei sich aufzunehmen.

Puma und Mädchen. Quelle: petpop.com

Lauren hatte einen Zeitplan, um das Kätzchen zu füttern, mit ihm lange Spaziergänge zu machen, mit ihm zu spielen und zu erziehen. Dank ihrer Fürsorge ist er gesund und aktiv aufgewachsen - und außerdem sehr liebevoll.

" Pumpkin verhält sich wie eine große Katze: Er spielt mit Kuscheltieren, legt sich auf meinen Schoß und kuschelt gerne", sagt das Mädchen.

Puma und Mädchen. Quelle: petpop.com

"Beim Spazierengehen beschützt er mich immer, aber er hat nie Aggressionen gezeigt. Er ist auch sehr neugierig. Wenn ich esse, kommt er zu mir und schnuppert an meinem Essen", erzählt Lauren weiter.

Puma versteht sich auch gut mit Laurens Haushund, einem Border Collie namens Bowie. Die beiden haben sogar schon zusammen gespielt. Lauren lebt zu Hause bei ihren Eltern, die keine andere Wahl hatten, als den Wunsch ihrer Tochter zu akzeptieren, den wilden Pelztieren zu helfen. Als Pumpkin ins Haus kam, hatten sie Angst vor ihm, aber nach einer Weile waren sie völlig beruhigt.

Puma und Mädchen. Quelle: petpop.com

Beliebte Nachrichten jetzt

„Sie haben alles geheim gehalten“: Eine 62-jährige Frau hat ihre leiblichen Eltern aufgespürt

Eine junge Frau rettete zwei Luchse aus einer Pelzfarm: Raubtiere leben nun glücklich mit ihren Hunden und Pferden zusammen

Ein Mädchen kaufte einen Zobel von einer Pelzfarm und hat nun ein aktives und neugieriges Haustier bei sich wohnen

Versteckter Reichtum: Ein Geschäftsmann lebte fünfzehn Jahre lang in einem Schuppen und versteckte sich vor den Steuern

Mehr anzeigen

Vor einem Monat war das Kätzchen zu groß geworden, um es zu Hause zu behalten. Lauren war traurig, sich von ihm zu trennen, aber jetzt lebt ihr Mündel in der großzügigen Umgebung des Heiligtums.

Lauren hat umfangreiche Erfahrung in der Pflege von wilden und exotischen Tieren. In dieser Zeit hat sie fünf Großkatzen in ihrem Haus großgezogen, darunter eine Fischerkatze, einen Serval und einen Jaguarundi, deren Mütter ihre Jungen aufgegeben haben.

Puma und Mädchen. Quelle: petpop.com

"Ich wusste, dass Pumpkin nicht für immer bei mir bleiben konnte. Er wurde immer größer und es war an der Zeit, sich zu verabschieden, - sagte Lauren. - Er war nie aggressiv. Im Gegenteil, er war immer sehr nett. Aber er ist jetzt stärker, und er braucht seinen eigenen Raum. Man kann einen Puma nicht zu einem Haustier machen."

Puma und Mädchen. Quelle: petpop.com

Quelle: petpop.com
Das könnte Sie auch interessieren:

Ein griechischer Kater, der nichts sehen kann, hat eine Familie im Vereinigten Königreich gefunden und ist ein Star von sozialen Netzwerken geworden

Gefiedertes Talent: Papagei beweist, dass Vögel auch Künstler sein können