Ruby ist eine Diensthündin, die geschickt wurde, um Shauna Darcy zu helfen. Aber sie wurden schnell zu besten Freunden.

Ruby hilft Shauna, mit Angstzuständen, Depressionen und Agoraphobie fertig zu werden.

„Ruby bemerkte allmählich Veränderungen meiner Herzfrequenz und verhielt sich komisch. Zum Beispiel legte sie ihre Pfote auf mich, versuchte Aufmerksamkeit zu erregen.

Ruby benahm sich immer öfter so, also ging Shauna zum Arzt. Es stellte sich heraus, dass die Frau an einer seltenen Herzkrankheit litt.

Shauna Darcy und Ruby. Quelle: lifter.com

Jeden Tag hilft Ruby Shauna dabei, ihre Herzfrequenz und ihren Blutdruck zu überprüfen.

Ruby trägt auch Taschen, hebt auf und bringt Dinge, wenn Shauna sie nur schwer erreichen kann.

„Wenn ich ohnmächtig werde, klettert sie auf mich und fängt an, meine Hände und mein Gesicht zu lecken, drückt ihr Gewicht auf meine Brust, bis ich zu mir komme“.

Ruby ist rund um die Uhr bei Shauna. Auch wenn die Frau nicht versteht, dass sie ihre Begleiterin braucht.

Shauna Darcy und Ruby. Quelle: lifter.com

Eines Tages begann Ruby laut zu bellen, was darauf hindeutete, dass etwas schief lief. Shauna bekam Angst und rief Sanitäter.

„Es stellt sich heraus, dass ich Vorhofflimmern habe. Als der Krankenwagen eintraf, hatte ich Schmerzen und war kaum noch bei Bewusstsein.“

Während Shauna im Krankenhaus war, weigerte sich Ruby, sie zu verlassen. Selbst als die Frau bewusstlos war, lag Ruby im Krankenhausbett und kuschelte sich an sie, damit Shauna sich sicher fühlte.

Beliebte Nachrichten jetzt

Die 29-jährige Katze ist den Menschen dankbar, die ihr einst ein neues Leben schenkten

Vor sieben Jahren wurden eineiige Drillinge geboren: Selbst Eltern können ihre Söhne nicht auseinanderhalten

Mehr anzeigen

Shauna Darcy und Ruby. Quelle: lifter.com

Ohne Ruby wäre Shaunas Leben ganz anders. Ruby hilft ihr jeden Tag und kümmert sich um die Gesundheit der Frau.

„Ohne sie wäre ich schon längst gestorben“.

Quelle: lifter.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Mädchen zog in ein schmutziges Zimmer, konnte darin nicht wohnen und richtete in zwei Wochen und mit wenig Geld ein Traumzimmer ein

Schmusen und Beruhigen: Der Hund weicht nicht von der Seite seines Freundes, um ihm bei der Heilung zu helfen